PRP Haarbehandlung

PRP Haarbehandlung – Haarwuchsstimulation durch Eigenbluttherapie

Volles Haar ist ein Zeichen für Jugendlichkeit und Ästhetik. Wenn Sie naturgegeben oder aus genetischen Gründen unter Haarverlust leiden, wirkt sich dieser Umstand nachhaltig auf Ihr Selbstbewusstsein und das Wohlbefinden in der Gesellschaft aus. Nicht immer meint es die Natur gut, wenn es um den Haarwuchs geht. Gerade wenn sich die Kopfbehaarung in jüngeren Jahren ausdünnt, besteht ein intensiver Wunsch nach Möglichkeiten für die Wiederherstellung der Attraktivität. Die PRP Haarbehandlung mit Eigenblut, aus dem das stimulierende und wichtige plättchenreiche Plasma gewonnen wird, gilt als bewährte und schmerzfreie, da nicht invasive Behandlungsmethode.

Was ist eine PRP Behandlung?

Bei der PRP Methode zur Haarverdichtung und einem starken, gesunden Haarwuchs vertrauen Sie auf die Natur und Ihre eigenen Selbstheilungskräfte. Die häufigste Ursache für Haarverlust basiert auf der Unterversorgung der Follikel in der Kopfhaut. Dafür kann eine mindere Durchblutung, aber auch eine Entzündung der Kopfhaut als Ursache zugrunde liegen. Die umfassende Versorgung der Haarfollikel mit Nährstoffen und Energie ist die Basis für einen gesunden, starken und dichten Haarwuchs.

Hier kommt die PRP Technik ins Augenmerk, da sie genau diese Wirkung erzielt und die Versorgung der Haarwurzeln mit Nährstoffen ankurbelt. Die Gewinnung des plättchenreichen Plasmas erfolgt auf Basis der Blutentnahme in geringer Menge aus dem Arm. Das entnommene Blut wird zentrifugiert, wodurch das gewonnene Plasma anschließend in die Kopfhaut injiziert werden kann. Auch wenn Sie Angst vor Spritzen haben, können Sie die Behandlung mit Eigenblut zur Regeneration und Vitalisierung der Haarfollikel wählen. Die Durchführung der PRP Methode ist wahlweise mit einer lokalen Anästhesie möglich.

Für wen eignet sich die Anwendung?

Sie leiden unter Haarverlust oder dünner werdendem Haar? Dann ist die PRP Haarbehandlung eine effektive Methode, die Energie Ihrer Haarwurzeln anzukurbeln und den Haarwuchs zu stärken. Aufgrund der hohen Erfolgsrate und der nebenwirkungsfreien Behandlungsmethode eignet sich die Anwendung für jedermann. Lediglich bei blutwertverändernden oder das Immunsystem schwächenden chronischen Erkrankungen sollte eine Behandlung mit Eigenblut nicht vorgenommen werden.

Da der Behandlungsmöglichkeit der PRP Technik eine umfassende Diagnostik des Arztes vorausgeht, wird der Eingriff individuell empfohlen. Wichtig ist, dass Sie in Bezug auf Erkrankungen ehrlich kommunizieren und den Arzt über Ihren allgemeinen Gesundheitszustand informieren. Wenn ein invasiver Eingriff zur Besorgnis führt oder aufgrund Ihrer Angst vor derartigen Eingriffen gemieden wird, können Sie die Eigenbluttherapie nutzen.

Auch bei länger vorhaltendem Haarverlust und bereits sichtbaren kahlen Stellen auf dem Kopf kann der Haarwuchs stimuliert und mit PRP begünstigt werden. Daher entscheiden sich viele Betroffene für eine Behandlung mit ihrem eigenen Blutplasma, ehe sie über eine Haarimplantation nachdenken und den invasiven Eingriff vornehmen lassen.

Ablauf und Vorteile auf einen Blick

Der Behandlungszeitraum pro Sitzung beträgt zwischen 30 und 45 Minuten. Um eine PRP Haarbehandlung durchzuführen, wird Ihnen zuerst eine geringe Menge Blut aus dem Arm entnommen. Aus Ihrem Eigenblut gewinnt der Arzt auf Basis der Zentrifugierung plättchenreiches Blutplasma, welches im Anschluss zur Follikelstimulation in die Kopfhaut injiziert wird. Dazu kommen sehr feine Nadeln zum Einsatz, wodurch diese Methode keinen Wundschmerz oder eine langfristige Heilungsphase nach sich zieht.

Die Vorteile der Behandlung mit Eigenblut basieren auf der direkten Einwirkung auf den Haarwuchs, da die Durchblutung auf Basis der Injektion in die Kopfhaut am gewünschten Areal angeregt wird. Das nährstoffreiche Plasma vitalisiert und stimuliert die Follikel spürbar. Im Vergleich zu einer Implantation von Eigenhaar ist der Eingriff eine günstige Haarbehandlung. Die Kosten richten sich nach der Behandlungsfläche und der Anzahl notwendiger Eigenblutinjektionen. Die Therapie an sich ist allerdings eine bezahlbare Methode für volles Haar. Die Behandlung kann auf Ihren Wunsch mit einer Lokalanästhesie erfolgen und dadurch völlig schmerzfrei für die Anregung Ihres Haarwachstums sorgen.

Besonderheiten der PRP Haarbehandlung

Die hauptsächliche Besonderheit der PRP Methode ist die Tatsache, dass es sich nicht um einen invasiven Eingriff handelt. Aus diesem Grund gibt es keine Operationsrisiken und es müssen keine chirurgischen Schnitte vorgenommen werden. Die PRP Technik wird mit dem aus Ihrem eigenen Blut gewonnenen Plasma durchgeführt, wodurch Allergien und abwehrende Effekte Ihres Körpers ausbleiben.

Auch die kurze Behandlungszeit ist eine Besonderheit, die Ihnen einen Vorteil verschafft. Haarbehandlungen mit Eigenblut zeichnen sich durch ihr hervorragendes Ergebnis und die umgehend eintretende Vitalisierung der Haarfollikel aus. Da die Haarwurzeln durch das nährstoffreiche Blutplasma mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden, stoppt die Behandlung Haarausfall und begünstigt den kräftigen Haarwuchs. PRP Anwendungen eignen sich als solitäre Maßnahme und zur Unterstützung einer Haarimplantation, wo sie die Heilung beschleunigen und sich positiv auf das Anwachsen der Follikel in Ihrer Kopfhaut auswirken.

Die PRP Methode – Haarwuchs durch regenerative Eigenschaften von Eigenblutplasma anregen

Haarausfall und kahle Areale auf Ihrem Kopf müssen nicht sein. Auch wenn Sie sich nicht für eine Haartransplantation entscheiden und einen minimalinvasiven Eingriff vornehmen lassen möchten, können Sie effektiv gegen Haarverlust vorgehen. Die PRP Technik ist eine erprobte und mit wissenschaftlichen Studien unterlegte Methode, mit der Sie Haarausfall nicht nur aufhalten können.

Durch die stimulierende Wirkung Ihres eigenen Blutplasmas erhalten Ihre Haarfollikel neue Energie und werden im Wachstum stimuliert. Bei der PRP Haarbehandlung wird Ihnen eine geringe Menge Blut entnommen, das zentrifugiert und zur Behandlung von Haarausfall injiziert wird. Diese Methode ist ambulant durchführbar und schränkt Ihren Alltag nicht ein. Je nach Stärke des Haarverlustes wird die PRP Methode zwischen einem und vier Mal bis zum gewünschten Ergebnis durchgeführt. Die Technik eignet sich als eigenständige, in sich geschlossene und als unterstützende Behandlung im Rahmen einer Haartransplantation durchgeführte Methode.