Schmerzfreie Haartransplantation

Schmerzfreie Haartransplantation mit Comfort-In System Anästhesie

Die Angst vor Spritzen ist ein weit verbreitetes Phänomen. Dabei ist es nicht einmal der Schmerz an sich, sondern die Angst vor dem Injizieren des lokalen Anästhetikums. Bei der nadelfreien Lokalanästhesie, der Comfort-In Methode, wird der Körper nicht mit einem Nadeleingriff konfrontiert. Doch wie läuft die schmerzfreie Haartransplantation ab? Für wen ist sie geeignet?

Wie läuft die Behandlung ab?

Gerade auf der Kopfhaut sind Nadeleinstiche auch sichtlich unangenehm, wodurch die Angst vor dem Schmerz nicht unbegründet ist. Die innovative Methode der nadelfreien Betäubung hat die schmerzfreie Haarverpflanzung ermöglicht und gilt als revolutionäre Maßnahme im Bereich Lokalanästhesie. Auch wenn kein Einstich erfolgt, gelangt das Anästhetikum problemlos direkt unter die Kopfhaut. Der Schmerz entsteht nicht bei der Haartransplantation, da die Kopfhaut bei der Implantierung der Follikel bereits betäubt ist. Vielmehr sind es die subkutanen Injektionen, die ängstigen und ohne die vor der Entwicklung dieses Systems keine Haarverpflanzung möglich war.

Für wen sich die Haarverpflanzung ohne Betäubungsnadeln eignet

Eine schmerzfreie Haartransplantation ohne Spritzen eignet sich wirklich für jedermann. Möchten Sie Ihre Geheimratsecken auffüllen oder die Stirnlinie des Haaransatzes korrigieren lassen, können Sie die spritzenfreie Lokalanästhesie ebenso bevorzugen wie bei einer Verdichtung des Haares auf dem Oberkopf. Das Comfort-In System ist ideal für Patienten, die den Einstich mit der Nadel fürchten und diese Schmerzen vermeiden möchten.

Anstelle einer Nadel wird die Betäubung mit einem Kolben, an dessen Ende sich eine Düse mit einer “Kontakttiefe” von 0,15 mm befindet, vorgenommen. Der Arzt betätigt den Pen nach dem Prinzip eines Kugelschreibers, wodurch die im Kolben befindliche Feder dafür sorgt, dass das Anästhetikum in Hochgeschwindigkeit aus dem Kolben gedrückt und unter die Haut gebracht wird. Außer einem leichten Druck werden Sie beim Comfort-In System nichts bemerken, da der Kolben gerade einmal eine Drittelsekunde Hautkontakt hat. Das wiederum heißt, dass gar kein Schmerz entstehen kann.

Die Sorge vor Schmerzen beim Einstich mit Injektionsnadeln ist in der Bevölkerung weit verbreitet. Es ist egal, ob Sie “Angst vor der Angst” oder vor einem Schmerz haben. Beide Ängste sind bei der nadelfreien Betäubung kein Thema, da die Ursache der Angst nicht auf der Agenda steht. Sie können sich also ganz entspannt für eine schmerzfreie Haarverpflanzung entscheiden, denn den leichten Druck der Lokalanästhesie werden Sie nicht als Schmerz wahrnehmen.

Die Funktion und die Vorteile der Comfort-In Methode

Das Ziel der Entwicklung des Comfort-In Systems war es, eine völlig nadelfreie Anästhesie und die damit verbundene schmerzfreie Haarverpflanzung zu ermöglichen. Diese Methode ist aber nicht nur schmerzfrei, sondern schließt Infektionsrisiken durch die Vermeidung einer Einstichwunde aus. Die Dosierung des Anästhetikums lässt sich individuell an den Patienten anpassen und auf Ihre Reaktion auf das Mittel abstimmen.

Da es sich bei diesem System um eine neuartige Technik mit zahlreichen Vorteilen handelt, wurde das Comfort-In System sowohl zertifiziert wie patentiert. Eine Sedierung, wie sie bei konventionellen Lokalanästhesien bei Angstpatienten gegebenenfalls notwendig ist, wird bei dieser Methode nicht benötigt. Auch wenn Sie sehr schmerzempfindlich und in Bezug auf Nadeln ängstlich sind, können Sie Ihren Wunsch nach einem dichten Haarwuchs entsprechen und sich für die Betäubung ohne Nadeln entscheiden.

Der Pen ist aus einem Kolben mit integrierter Feder und einer Düse aufgebaut. Am oberen Ende befindet sich ein Knopf, der zur nadellosen Injektion des Anästhetikums durch den Arzt betätigt wird. Es handelt sich hierbei um ein augenscheinlich einfaches, aber innovatives und in der Haartransplantation revolutionäres Konzept. Während die Phase bis zur Betäubung bei Injektionen länger dauert, verbreitet sich das Anästhetikum bei diesem Verfahren direkt flächendeckend in der Kopfhaut und ermöglicht einen schneller beginnenden Eingriff.

Der Kostenfaktor für eine schmerzfreie Haarverpflanzung

Die Kosten basieren auf der Menge zu implantierender Grafts und auf der Behandlungszeit. Durch die Comfort-In Betäubung der Kopfhaut verkürzt sich die Zeitspanne zwischen der Lokalanästhesie und dem Beginn der Eigenhaarbehandlung. Sie müssen daher nicht mit höheren Kosten rechnen, wenn Sie sich für die nadel- und schmerzfreie Haartransplantation entscheiden. Vielmehr genießen Sie den Vorteil, Ihr Schmerzempfinden deutlich zu senken und Infektionsrisiken auszuschließen.

Auch unnötige Narbenbildung wird vermieden, da die Druckinjektion keine Einstichstelle erfordert und somit keine Blutung erzeugt. Wenn Sie sich für eine schmerzfreie Haarverpflanzung interessieren, werden Sie von diesem System begeistert sein und können ohne Furcht vor der Nadel in die Behandlung gehen. Um vor der OP einen Einblick in Ihren persönlichen Kostenfaktor zu erhalten, erfolgt zuerst eine Haaranalyse, in der der Umfang des Eingriffs und die Menge der Grafts ermittelt werden. In der MedHair Clinic können Sie diese Behandlung inklusive der Anästhesie im Comfort-In System günstiger als in Deutschland durchführen lassen.

Die schmerzfreie Haartransplantation gibt es wirklich – Dank spritzenfreier Betäubung!

Es ist ein Fakt, dass die Angst vor Schmerzen oftmals nicht im Zusammenhang mit dem minimalinvasiven Eingriff, sondern mit der Betäubung steht. Die Lokalanästhesie ist eine Voraussetzung für die schmerzfreie Haartransplantation und generell für die Möglichkeit der Behandlung. Wenn Sie beim Gedanken an Spritzen bereits Kreislaufprobleme bekommen und die Schmerzen der Einstiche befürchten, kann dies ein Grund sein, der Sie bisher von einer Transplantation von Eigenhaar abgehalten hat.

Realisieren Sie sich Ihren Wunsch nach dichtem Haar und einer jugendlichen Ausstrahlung, ohne dass Sie eine Spritze bekommen. Die schmerzfreie Haarverpflanzung ist die am häufigsten erfragte und angewandte Methode zur Betäubung. Da das Anästhetikum via Hochdruck in die Kopfhaut eingebracht wird, sind kleine Stiche mit der Nadel notwendig. Ein weiterer Vorteil der Comfort-In Methode als nicht subkutane Injektion basiert auf der Tatsache, dass das Anästhetikum viel schneller in den Kreislauf gelangt und die schmerzfreie Haartransplantation bereits nach kürzerer Wartezeit beginnen kann. Falls Sie diesbezüglich weitere Informationen benötigen, können Sie unser professionelles Team einfach kontaktieren. Wir nehmen uns Ihrem Anliegen sofort an.